Testfragen zu Beziehungsangst und Bindungsangst:

Mit diesen Fragen zu Beziehungsangst können Sie testen, ob Sie unter dieser Angststörung leiden, das besondere an Beziehungsangst ist, dass sie sich nicht wie ein typisches Angstgefühl anfühlt, sondern die positiven Gefühle verschwinden einfach nur plötzlich, deshalb ist Beziehungsangst schwer zu erkennen.

 

 

Frage 1:

 

Haben Sie Interesse an einer Frau/einem Mann, wenn sie/er sich nicht für Sie interessiert

und verliert sich dieses Interesse, wenn sich das ändert und die Frau/der Mann dann doch deutliches Interesse zeigt?

 

Frage 2:

 

Bekommen Sie ein negatives Gefühl, wenn sich eine Frau/ein Mann für Sie interessiert?

Je mehr sich jemand um Sie bemüht, desto weniger wollen Sie diesen?

 

Frage 3:

 

Verlieren Sie Ihre Liebesgefühle/Sympathiegefühle nach kurzer Zeit der Nähe/einer Partnerschaft/einer Affäre/des Kennenlernens zu einer Frau/zu einem Mann ganz plötzlich wieder, obwohl es sehr schön war?

 

Frage 4:

 

Verschwinden Ihre Liebesgefühle für Ihre Partnerin/Ihren Partner nach kurzer Zeit des Verliebtseins plötzlich und kommen nach einer Zeit des Abstands wieder?

 

 

Frage 5:

 

Führen Sie gerne eine Fern- oder Wochenendbeziehung?

 

 

Frage 6:

 

Fühlen Sie sich in einer Beziehung schnell eingeengt und brauchen viel Zeit für sich allein/haben einen großen Drang zur eigenen Freiheit?

 

Frage 7:

 

Haben Sie besondere Angst vor einem eifersüchtigen Partner/in?

 

Frage 8:

 

Haben Sie in einer längeren/jahrelangen Partnerschaft nach gewisser Zeit keine Lust mehr auf Zärtlichkeit und Sex?

 

Frage 9:

 

Bekommen Sie negative Gefühle, wenn in der Kennenlernphase die Frau/der Mann etwas direkt von Ihnen will/ Sie anruft/ Sie direkt und oft kontaktiert?

 

Frage 10:

 

Vermeiden Sie in einer Partnerschaft starke Nähe z.B. Körperkontakt, Küssen, Umarmungen, Begrüßungen, Sex etc. und schieben gerne Hobbys und Arbeit vor, um diesem aus dem Weg zu gehen?

 

Frage 11:

 

Sprechen Sie nicht gerne über Ihre Gefühle mit Ihrem Partner/in und vermeiden Liebesbekundungen? Oder ist es Ihnen unangenem, wenn Ihr Partner/in Gefühle für Sie ausspricht? Oder können Sie gar keine Gefühle zeigen?

 

 

Frage 12:

 

Sind Ihre Liebesgefühle zum Partner/in plötzlich verschwunden, nachdem mehr Bindung entstanden ist z.B. durch gemeinsames Wohnen oder als Sie geheiratet haben?

 

Frage 13:

 

Haben Sie Angst sich in einer engen Beziehung aufgeben zu müssen?

 

Frage 14:

 

Haben Sie auffallend viele, kurze Beziehungen, die ohne besonderen Anlass von Ihnen beendet werden, da Ihre Gefühle für den Partner/in plötzlich verschwanden und geschieht das

bei allen Partnern?

 

Frage 15:

 

Wenn ein Partner gerne und oft mit Ihnen zusammen sein möchte, ist Ihnen das lästig und unangenem?

 

Frage 16:

 

Verbinden Sie eine feste Beziehung mit Druck und Verpflichtungen und befürchten Ihren Freiraum zu verlieren?

 

Frage 17:

 

Müssen Sie Beziehungen, die besonders intensiv anfangen oder nach einem schönen Urlaub plötzlich abbrechen und können sich auch nicht mehr beim Partner melden, um Schluss zu machen?

Frage 18:

 

Können Sie nur wenige Tage mit Ihrem Partner zusammen sein und brauchen danach wieder ein paar Tage Abstand und können sich dann bei Ihrem Partner/in nicht melden?

Schalten Sie dann Ihr Handy ab und wollen nicht erreichbar sein/ gehen nicht ans Telefon?

Müssen die Abstände mit der Zeit immer größer werden?

 

Frage 19:

 

Möchten Sie auf keinen Fall mit Ihrem Partner/in zusammenziehen, macht es Ihnen Angst, wenn der Partner/in dann immer anwesend ist?

 

Frage 20:

 

Haben Sie Angst davor zu heiraten und Kinder zu bekommen? Oder mussten Sie Ihre Beziehung kurz nachdem Sie geheiratet haben abbrechen, da Ihre Gefühle für den Partner plötzlich verschwanden?

 

Frage 21:

 

Können Sie sich nur schwer festlegen? Haben Sie Probleme sich an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Uhrzeit zu verabreden?

 

Frage 22:

 

Vermeiden Sie Gemeinsamkeiten und Zukunftspläne mit Ihrem Partner/in?

 

Frage 23:

 

Fangen Sie oft ohne besonderen Anlass an zu streiten mit Ihrem Partner/in und fühlen sich dadurch aber befreit und haben positive Gefühle dabei und danach?

 

Frage 24:

 

Wird Ihnen der Partner/in mit der Zeit immer lästig und geschieht das bei jeder Partnerschaft und Beziehung?

 

Frage 25:

 

Sind Sie Ihrem Partner/in gegenüber oft abweisend und gefühllos, obwohl Sie das gar nicht wollen?

 

Frage 26:

 

Empfinden Sie es als starken Stress, wenn Ihr Partner/in für Sie da ist, sich besonders um Sie bemüht, Ihnen große Geschenke macht?

Können Sie keine Geschenke an Ihren Partner/in machen?

 

Frage 27:

 

Haben Sie ein starkes Kontrollbedürfnis oder eine Neigung zu SM-Praktiken?

 

 

Frage 28:

 

Haben Sie keine typischen Angstgefühle wie Schweißausbruch, Zittern, Herzklopfen etc., sondern eher kein Gefühl,ein ablehnendes Gefühl oder Sie wollen plötzlich nicht mehr in den beschriebenen Situationen?

 

Wenn Sie zwei und mehr der hier gestellten Fragen mit ja beantworten können, dann haben Sie Beziehungsangst/Bindungsangst!

 

Je mehr Fragen Sie mit ja beantworten konnten, desto stärker ist Ihre Beziehungs- und Bindungsangst ausgeprägt und desto mehr brauchen Sie Hilfe und Unterstützung durch eine geeignete Therapie.

 

Wenn Sie diese Gefühle schon immer oder so lange Sie denken können haben und Sie sich hierdurch sehr belastet fühlen, dann kann Ihnen die hier vorgestellte Heilmethode Brainmatrix helfen oder Sie sollten eine anderweitige, alternative Therapie für sich suchen, um Ihre Beziehungs-und Bindungsangst zu überwinden, damit Sie ein glückliches Leben/eine glückliche Partnerschaft führen können.

Das derzeit beste Buch zu Beziehungsangst auf dem

Markt

        Jein

von Stefanie Stahl

Die Psychologin S.Stahl beschreibt die Thematik der Bindungsangst sehr detailliert und einzigartig anhand Ihrer Erfahrungen mit Betroffenen und bietet Hilfe für Betroffene und deren Partner an.